Tipps, um Fehler bei der Renovierung zu vermeiden

  • 27.05.2022

Träumen Sie auch von einem frisch renovierten Eigenheim? Viele Bauherren schrecken jedoch aktuell vor einer Renovierung zurück, da einige Hürden auftauchen können. Vor allem in der heutigen Zeit können neben Ärger mit Handwerkern und versteckten Baumängel auch die Kosten explodierenden. Eine Renovierung kann sich sehr schnell verteuern und zu einem unkalkulierbaren und unleistbaren Vorhaben werden. Was die häufigsten Fehler bei Renovierungen sind und wie diese zu vermeiden sind, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Um den Erfolg einer Renovierung zu sichern und somit auf lange Sicht bares Geld zu sparen, ist es essenziell, folgende Punkte zu beachten.

Der Plan

Eine besonders wichtige Rolle bei der Haus- oder Wohnungsrenovierung nimmt der Plan ein. Ist vor dem Start noch nicht bekannt, welches Ausmaß das Projekt annehmen wird, dann ist Frust und Ärger vorprogrammiert. Daher sollte der Bauherr eine Vorstellung davon haben, wie das Ergebnis der Renovierung aussehen sollte. Sind kostenintensivere Materialien wie Marmor oder Naturstein geplant? Welche Arbeiten werden vom professionellen Bauunternehmen übernommen und welche kann man eventuell selbst erledigen? Wie lange wird das Vorhaben in etwa dauern und ist das Eigenheim in dieser Zeit bewohnbar? Dies sind einige beispielhafte Fragen, die es vorm Start zu beantworten gilt. Generell gilt, je genauer der Plan zu Beginn, desto besser.

Das Budget

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Budgetplanung. Bevor das Projekt also gestartet wird, ist es notwendig, sich einen Überblick über die eigenen Finanziellen Mittel zu verschaffen. So wird auch schnell klar, ob die Renovierung zur Gänze mit Eigenmitteln finanziert werden kann oder ob ein Darlehen aufgenommen werden muss. Bei Bedarf sollte jedenfalls rechtzeitig fehlendes Kapital beschaffen werden, um einen Stillstand der Arbeiten auf halber Strecke und eine Verlängerung der Projektdauer zu vermeiden.

Nicht am falschen Ende sparen

Eine Wohnungs- oder Hausrenovierung ist ein großes Projekt, welches nicht unterschätzt werden sollte. Die Planung, den Entwurf und die Umsetzung inklusive Koordination und Kontrolle sollte idealerweise ein erfahrener Experte übernehmen. Wer den Architekten oder die Baufirma einspart und stattdessen auf Eigenleistung setzt, ist für die bei der Renovierung entstandenen Schäden und Baumängel später auch selbst verantwortlich. Hier kann es jedoch zu enormen Kosten in der Behebung der Mängel kommen. Daher empfehlen wir, ein professionelles Bauunternehmen zur Hilfe heranzuziehen.

Geduld bewahren

Eine Renovierung, die exakt nach Plan verläuft, gibt es kaum. Daher sollten sich Bauherren schon früh im Projekt einen Plan B überlegen, falls ein unerwünschter Fall eintritt. Im Allgemeinen ist Flexibilität in Kombination mit Schnelligkeit auf einer Baustelle essenziell. Aber nicht vergessen – in der Ruhe liegt die Kraft. Viele Überraschungen und Probleme lösen sich mit Ruhe und Gelassenheit einfacher.

Wir von König Heinrich, wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Renovierung. Haben Sie noch Fragen oder benötigen sie die Unterstützung einer professionellen Baufirma, dann wenden sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!



Diesen Blogpost teilen:

Ing. Peter Skorepa

Wir legen kompromisslos Wert auf höchste Qualitätsmaßstäbe. König Heinrich schafft Werte, die über Generationen hinweg bestehen bleiben. Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen oder ein anderes Anliegen haben, stehen ich und mein Team Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.