Nachhaltig Sanieren im Jahr 2023

  • 25.04.2023

Nachhaltigkeit ist längst kein Trend mehr, sondern eine Notwendigkeit, um unsere Umwelt und unser Klima zu schützen. Im Baugewerbe spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle, da Gebäude einen großen Einfluss auf unseren Energieverbrauch und damit auch auf unsere CO2-Bilanz haben. Eine nachhaltige Sanierung ist deshalb nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht sinnvoll. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Sanierung und den Vorteilen von Holz als Baumaterial von Ihrer Baufirma in Wien.

Die Vorteile der nachhaltigen Sanierung

Wenn Sie nachhaltig sanieren und vorhandene Ressourcen nutzen, reduzieren Sie den Energieverbrauch des Gebäudes und Sie sparen daher langfristig Geld. Bereits kleine Maßnahmen bewirken häufig viel. Zudem kannst du so das ursprüngliche Ambiente und den Charme des Altbaus erhalten. Gleichzeitig ist die ökologische Sanierung gut für Umwelt sowie Klimaschutz und führt zu einer Wertsteigerung der Immobilie.

Holz als nachhaltiges Baumaterial

Holz ist ein nachhaltiges und vielseitiges Baumaterial. Einer der größten Vorteile von Holz ist seine Fähigkeit, CO2 zu speichern. Während des Wachstumsprozesses absorbiert der Baum CO2 aus der Atmosphäre und speichert es in seinem Holz. Somit trägt die Verwendung von Holz als Baumaterial dazu bei, den Kohlenstoffgehalt in der Atmosphäre zu senken.

Darüber hinaus ist Holz ein sehr langlebiges und widerstandsfähiges Material, das sich einfach recyceln lässt. Altes Holz kann problemlos wiederverwendet werden, um neue Produkte herzustellen, ohne dass es zu Qualitätsverlusten kommt. So kann Holz mehrmals im Laufe seines Lebenszyklus genutzt werden und spart somit Ressourcen. Beispielsweise Holzböden können von professionellen Bodenlegern meist problemlos mehrmals bearbeitet und abgeschliffen werden, was sie zu einer guten und nachhaltigen Alternative macht. Neben den ökologischen Vorteilen hat Holz auch eine natürliche und ansprechende Optik, die zu einer warmen und gemütlichen Atmosphäre beiträgt.

Fazit

Wenn Sie vorhaben, einen Altbau zu sanieren, so denken Sie im Prinzip ohnehin schon nachhaltig. Wichtig ist eine gute Planung, bevor Sie Maßnahmen zur ökologischen und nachhaltigen Sanierung umsetzen. Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit dürfen weder bei den Baumaßnahmen noch bei der späteren Nutzung vernachlässigt werden. Viele Verbesserungen lassen sich bereits mit wenig Aufwand realisieren und bieten optisch wie technisch sogar Vorteile im Vergleich zur Verwendung neuer Bauteile.

Wenn Sie eine nachhaltige Sanierung planen oder weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Ihr Bauunternehmen in Wien hilft Ihnen gerne dabei, die besten nachhaltigen Lösungen für Ihre Bedürfnisse zu finden.



Diesen Blogpost teilen:

Ing. Peter Skorepa

Wir legen kompromisslos Wert auf höchste Qualitätsmaßstäbe. König Heinrich schafft Werte, die über Generationen hinweg bestehen bleiben. Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen oder ein anderes Anliegen haben, stehen ich und mein Team Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.